Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Klasse Frau Theis

Beobachtungen werden unter anderem zeichnerisch dokumentiert.
Theo schaut durch eine Becherlupe.

Juni/Juli 2024: Spannendes Wiesenprojekt

 

Nur noch wenige Tage und die Kinder der Klassen 2 und 3 präsentieren ihren Eltern die interessanten Ergebnisse ihrer intensiven Recherchen zum Thema Wiese.

 

Weitere Infos folgen.

8. Juli 2024: Der Tag der Wiesenpräsentation

 

GUCKHEIM. Die Wiesen-Flockenblume ist nicht nur ein unheimlich hübsches Gewächs, das der Kornblume ähnelt, sondern auch ein beliebtes Ausflugsziel für Wildbienen und andere Insekten; der gemeine Hornklee hat seinen Namen aufgrund seines Samens, der aussieht wie ein Horn; und in der Wiesen-Glockenblume schlafen gern schon mal mehrere sogenannte Glockenblumen-Scherenbienen - alles Infos, die am Tag der Wiesenpräsentation an die Gäste herangetragen wurden, mit reichlich Bildern und Anschauungsmaterial. Geladen hatte die Kombiklasse 2/3. 

 

Toni Bonath (Klasse 3) gab den Gästen einen kurzen Überblick über die Sachunterrichtseinheit Wiesenspaziergang. Dabei deutete er auf Bildkarten auf einer Filzwiese, die auch die Kinder durch die Einheit begleiteten. Anschließend präsentierten die Kinder die Ergebnisse ihrer Untersuchungen in Partnerarbeit und visualisierten ihre Vorträge am Smartboard mit Fotos und selbst gemalten Bildern, die die Feinheiten der Pflanzen teils erstaunlich präzise wiedergaben.

 

Darüber hinaus wurden auch Tiere, deren Lebensraum die Wiese ist, kurz und knapp mit entsprechender Zeichnung vorgestellt: So erfuhren die Besucher zum Beispiel etwas über Maulwürfe, Regenwürmer, Schnecken, Ohrenkneifer und Co.

 

Weitere Infos gibt's auf unserer Homepage in Klasse 3 (Klasse Frau Ebbinghaus).

 

 

 

 

Zahlreiche Besucher folgten der Einladung der Kombiklasse 2/3 und lauschten den Ausführungen der Kinder  zum Thema Wiese.
Von links: Nico, Dina und Ben erzählen etwas über Bestimmungshilfen und Untersuchungswerkzeuge, die während der Einheit zur Wiese genutzt wurden.
Leckeres aus Wiesenblumen reichten die Kinder im Anschluss an die Präsentation.

26. Juni 2024: Wettbewerb statt Wettkampf

 

Motivierte Zweitklässler treten bei neuen Bundesjugendspielen an

 Bundesjugendspiele 2024 im neuen Gewand: Aus dem Wettkampf wurde ein Wettbewerb. Die Zweitklässler hatten Spaß an der Bewegung. 

Von links: Lydia, Nelly, Emilia, Linus, Dina, Paul, Theo, Jan und Flora sind startklar für die nächste Disziplin. Die Sonne strahlte, und alle hatten großen Spaß an der Bewegung. Seit diesem Jahr sind die Bundesjugendspiele kein Wettkampf mehr, sondern verstehen sich als Wettbewerb. Starre Regeln entfallen, die Kinder haben beispielsweise mehr Versuche in einem Bereich. Neu war auch der Ort des Sportfests: die nagelneue "netclusive"-Arena Westerburg.

 

 

Hallo 2024: Wir freuen uns auf dich!

 Das neue Jahr kann kommen. 

 

 

 

 

2023: Schulhofkirmes stärkt Wir-Gefühl

 

Kombi-Klasse 2 und 3 feiert besonderes Fest

 

Schaurig-lustig war‘s im Gruselschuppen auf der Schulhofkirmes.

Seit dem Schuljahr 2023/24 sind die Klassen 2 und 3 Kombi-Klasse. Um das Wir-Gefühl zu stärken, wurde eine Schulhofkirmes ins Leben gerufen. Diese war ein voller Erfolg und bot reichlich Abwechslung, Spaß und Spannung auf dem Schulgelände. Auch die Eltern und Geschwister ließen sich das Spektakel nicht entgehen und feierten mit. 

 Nelly und Henry buddeln nach einem Schatz.Nelly und Henry suchen gemeinsam einen Schatz. Gleich nebenan stand ein Gruselschuppen, aus dem mehr Gelächter denn schaurige Klänge ertönten. Und das Häuschen, in dem sonst die Spielgeräte für die Pause lagern, verwandelte sich in ein Schlaraffenland mit köstlichen Leckereien, liebevoll zubereitet von vielen fleißigen Eltern.

 

 Abkühlende Station am Barfußpfad. Lydia gefällt‘s. Ab ins kühle Nass: Ein Erlebnis auf der Schulhofkirmes war der Barfußpfad. Lydia, Theo und Levi hatten sichtlich Spaß. Wenige Meter entfernt, konnten sich die Kirmesbesucher im Gummistiefel-Weitwurf, Dosenwerfen oder Sackhüpfen üben. Beliebt war auch der Racer-Parcours.    

 

 

 

Februar 2023: Karneval in der Schule 

Erstklässler im Konfetti-Regen mit selbst gebastelten Kanonen aus Klopapierrollen

 Karneval 2023 

 

 

Jahresrückblick 2023: Vielseitig, bunt und lehrreich

2023Rückblick auf ein Jahr voller Abwechslung 

 

 

 

 

 

 

 

Ein kleiner Blick in vergangene Zeiten: Schön war‘s!

 

 


Klasse 1, Schuljahr 2018/2019

 

 

16 neue Erstklässler in Guckheimer Grundschule

 

Der erste Schultag ist für Kinder ein ganz besonderes Ereignis, das allen lange in Erinnerung bleibt: so auch den 16 i-Dötzchen in der Brüder-Grimm-Schule Guckheim, für die es vergangene Woche Montag so weit war. Lange vorher waren die Kleinen sehr gespannt auf ihren großen Tag, an dem sie ihre liebevoll selbst gebastelten Schultüten mit all den schönen Dingen und ihren Ranzen mit in die Schule nehmen durften und die erste Stunde mit ihrer Klassenlehrerin Claudia Theis erlebten. Doch bevor es so weit war, startete die Tag mit einem kleinen Gottesdienst in der Kapelle am Rothenberg unter dem Motto „Gott hält zu uns. Er beschützt uns“, gehalten von Birgit Hübinger. Der Regenschirm als Symbol für den Schutz Gottes sollte den Neuen die Zuversicht schenken, dass sie stets auf Gott vertrauen können. Die Kapelle war gut besucht. Neben den Eltern kamen viele Verwandte und Freunde der neuen Schüler, um die Kinder zu begleiten und mit ihnen zu feiern. In der Schule führten dann die anderen Klassen ein kleines Programm für ihre neuen Mitschüler auf. Unter anderem wurde das Lied „Einfach klasse, dass ihr da seid“ von den Schülern der Klassen 2 (Kerstin Ebbinghaus) und 3 (Andreas Huth) gesungen. Klasse 4 um Mirijam Dolamic führte einen lustigen Sketch, die Froschschule, auf, der die Besucher der Feier zum Lachen brachte. Während dann der Moment gekommen war und die Kinder zum ersten Mal mit ihrer Lehrerin in die Klasse gingen und sich an ihre Plätze setzten, um eine Stunde zusammen zu erleben, hatten die Eltern dank der Organisation des Fördervereins die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen. Der Tag endete mit dem Besuch der Fotografin. Und alle freuten sich schon sehr auf den zweiten Schultag: Louis Becker, Ben-Julius Böhm, Leo Bonath, Leni Breuer, Lara und Lina Drescher, Phil Gläser, Max Metzger, Maximilian Mies, Ben Sauer, Chelssy Schönauer, Jona Sesztak, Fatlind Shatraj, Leana Staer, Elias Widerstein. Dann auch mit Leonhard Siegel, der leider am Einschulungstag krank war.

Einschulung Klasse Theis 2
 Einschulung Klasse Theis 1

Wir besuchen den Zoo!

 

Am Freitag, den 19.10.2018, fand das diesjährige Sport- und Spielefest der Grundschule Guckheim mit den zukünftigen Erstklässlern statt. Gespannt ging es früh morgens mit der derzeitigen ersten Klasse los in Richtung Turnhalle in Kaden. Dort wartete bereits eine Zoolandschaft auf die Kinder, die sie auf die kommenden 60 Minuten einstimmte. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es mit dem Spiel „Chaos im Zoo“ auf Musik auch schon direkt los. Zuvor hatten die Kleinen anhand von Bildkarten in der Gruppe festgelegt, wie sich die Tiere bewegen. Nun durften sie in die Rolle der aus dem Zoo ausgebrochenen Tiere schlüpfen, und sich in der Halle wie diese fortbewegen. Anschließend wurden die vorbereiten Stationen besprochen, und schon konnten diese in Kleingruppen auf Musik erkundet, ausprobiert und bewältigt werden. Neben der Aufgabe, die Krokodile zu füttern, mussten die Kinder sich wie Seehunde den Ball zuspielen, als Känguru das Futter einsammeln, auf allen Vieren mit Kleingeräten balancieren und im Gepardentempo ein Laufpuzzle lösen. Mit kreativen Ideen, viel Spaß und großem Eifer, turnten die Kleinen an allen Geräten und hatten sich im Anschluss die Urkunde auch redlich verdient. Es war ein toller, aktiver und spannender Besuch im Zoo!

 

Spielefest 1Spielefest 2
 

Claudia Theis

Claudia Theis